illustration-bike-man-1

Grundlegende Sicherheit

Hier sind vier grundlegende Fahrradtipps

Behalten Sie die Kontrolle

Um auch im Notfall die Kontrolle über Ihr Fahrrad zu behalten, können Sie Folgendes tun:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Fahrrad die richtige Größe hat und richtig auf Sie eingestellt ist.
  • Ein richtig angepasstes Fahrrad ist bequemer und leichter zu kontrollieren.
  • Ein Fahrradladen kann Ihnen bei der Auswahl der richtigen Fahrradgröße helfen.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Fahrrad in gutem Zustand ist, indem Sie es regelmäßig überprüfen.

Schütze dich selbst

Richtig sitzende Helme bieten Schutz vor einer potenziell lebensbedrohlichen Kopfverletzung. Fahrradfahrer unter 18 Jahren müssen laut Gesetz beim Fahren auf öffentlichen Straßen einen Fahrradhelm tragen.

Tragen Sie Ihren Helm gemäß den Anweisungen des Herstellers.

Helm

Seien Sie sichtbar und aufmerksam

Auch wenn Sie alle Verkehrsregeln einhalten, besteht immer die Gefahr einer Kollision.

  • Seien Sie darauf vorbereitet, auf wartende Fahrzeuge an Stoppschildern, in Einfahrten oder auf Parkplätzen anzuhalten.
  • Seien Sie auf Ausweichmanöver in Bezug auf Fahrzeuge vorbereitet, die gerade an Ihnen vorbeigefahren sind und möglicherweise nach rechts abbiegen.
  • Verwenden Sie Handzeichen, bevor Sie abbiegen oder die Spur wechseln, um den Verkehr um Sie herum zu warnen.

Fahren Sie in einer sicheren Spurposition

Fahren Sie in die gleiche Richtung wie der Verkehr, damit Sie in den folgenden Szenarien für Fahrer, die auf Straßen einfahren oder die Spur wechseln, besser sichtbar sind:

  • Überholen eines Fahrzeugs oder eines anderen Fahrrads.
  • Sie bereiten sich darauf vor, an einer Kreuzung nach links abzubiegen.
  • Wenn eine Spur für ein Fahrrad zu schmal ist
  • Wenn Sie sich einer Rechtskurve nähern.
  • Wenn die Straße eine Einbahnstraße mit zwei oder mehr Fahrspuren ist.

Bei jedem Fahrradverleih inklusive:

Helm
Fahrradschloss
GPS-geführte Audiotour
Korb / Fahrradtasche

Zustand und Verwendungszweck

1. Gebrauch und Pflege der Ausrüstung

Der Kunde erkennt an und stimmt zu, dass er die Ausrüstung inspiziert hat und dass die Ausrüstung in gutem Zustand und für den beabsichtigten Gebrauch geeignet ist.

Die Sicherheit des Kunden und anderer

Radfahren birgt Risiken. Der Kunde stimmt zu, dass der Kunde trotz solcher Risiken
am Urlaub teilnehmen und/oder die Ausrüstung mieten und nutzen und übernimmt die alleinige Verantwortung für: (a) die Ausrüstung; und (b) die Sicherheit des Kunden und anderer Personen.

Verspätete Rücksendungen werden in Rechnung gestellt

Der Kunde wird die Ausrüstung während der Mietzeit angemessen und angemessen pflegen und sie in gutem Zustand und in gutem Zustand bis 19:00 Uhr des im Vertrag angegebenen Rückgabedatums an Komo zurückgeben, sofern von Komo nichts anderes vereinbart wurde. Bei verspäteter Rückgabe wird bis zur Rückgabe eine Tagesmiete berechnet, es sei denn, es wurden vorherige Vereinbarungen getroffen.

Kompetent im Umgang mit der Ausrüstung

Der Kunde garantiert, dass alle Personen, die die Ausrüstung verwenden, für die Verwendung der Ausrüstung befugt sind, die Ausrüstung so verwenden, wie sie vorgesehen ist, alle Anweisungen von Bike Breaks in Bezug auf die Verwendung und Sicherheit der Ausrüstung befolgen und wird alle Gesetze und Verpflichtungen in Bezug auf die Verwendung und Kontrolle der Ausrüstung einhalten.
Keine Änderungen an der Ausrüstung.

Der Kunde wird die Ausrüstung nicht ändern oder modifizieren

Der Kunde wird die Ausrüstung ohne Zustimmung von Bike Kona nicht ändern oder modifizieren. Wenn der Kunde die Ausrüstung ohne Zustimmung von Bike Breaks ändert oder modifiziert, gelten diese Änderungen oder Modifikationen als Schaden und es gilt Ziffer 7).
Beschädigung oder Verlust

Haftung für eventuelle Schäden

Der Kunde ist allein verantwortlich für Schäden oder Verlust der Ausrüstung während der Mietzeit. Der Kunde wird Komo unverzüglich benachrichtigen, wenn die Ausrüstung beschädigt oder verloren geht, und wird alle angemessenen Anweisungen von Komo in Bezug auf diese beschädigte oder verlorene Ausrüstung befolgen.

Im Schadensfall

Im Falle eines Schadens an der Ausrüstung (ausgenommen angemessener Verschleiß und Schäden an Schläuchen), wie auch immer verursacht, ist der Kunde für alle Reparaturen verantwortlich und zahlt Komo die vollen Kosten, einschließlich der Kosten für den Austausch jeglicher beschädigte Teile und jegliche Arbeit, um die Ausrüstung in den Zustand zu versetzen, in dem sie sich zu Beginn des Mietzeitraums befand. Um Zweifel auszuschließen, hat Komo das alleinige Recht zu bestimmen: (a) ob die Ausrüstung während des Mietzeitraums beschädigt wurde; (b) ob ein solcher Schaden über den angemessenen Verschleiß hinausgeht; (c) das Ausmaß eines solchen Schadens; und (d) die vollen Kosten der erforderlichen Reparaturen.

Bei Verlust

Im Falle eines Verlusts der Ausrüstung, wie auch immer verursacht, ist der Kunde für den Ersatz dieser Ausrüstung verantwortlich und zahlt Komo die vollen Kosten an Komo.

Entgangener Gewinn

Zusätzlich zu den in den Klauseln 7) und 8) genannten Kosten ist der Kunde für alle Einnahmenverluste verantwortlich, die Komo aufgrund der Nichtverfügbarkeit der Mietausrüstung aufgrund von Schäden oder Verlust erleidet, und wird Komo entschädigen. Die Kosten für entgangene Einnahmen werden den Gegenwert einer 7-tägigen Miete der Ausrüstung zu den geltenden Mietpreisen nicht überschreiten.

Zahlungsmethoden

  • Nur für Mietbuchungen ist die vollständige Zahlung bei der Buchung erforderlich. Die Zahlung erfolgt über das sichere Online-Buchungssystem.
  • Für alle anderen Buchungen verpflichtet sich der Kunde, Komo bei der Buchung eine Anzahlung von 30% und den Restbetrag mindestens 30 Tage vor Beginn des Urlaubs / der Miete zu zahlen, indem: (a) nach Erhalt der Zahlungsaufforderung über das Online-Buchungssystem; oder (b) Banküberweisung auf das folgende Bankkonto: BBVAIBAN: ES75-0132-8412-85-0191 510429 BIC: BBVAESMMXXX
  • Der Kunde verpflichtet sich auch, alle anwendbaren: (a) IVA-Steuern und alle anderen staatlichen Steuern oder Abgaben zu zahlen; und (b) Bankgebühren für Geldüberweisungen.
  • Wenn der Kunde den Gesamtpreis nicht mindestens 30 Tage vor dem Startdatum bezahlt, behält sich Komo das Recht vor, die Reservierung des Kunden nach eigenem Ermessen zu stornieren, zu ändern oder zu ändern.
  • Die Zahlung des gesamten oder eines Teils des Gesamtpreises (einschließlich Zahlung per Kreditkarte) gilt als Anerkennung dieser AGB.
    Buchungsänderungen / Stornierung
  • Wenn der Service während der Mietdauer aufgrund von Umständen, die außerhalb der Kontrolle von Komo liegen (wie Diebstahl, Feuer, Erdbeben oder Schäden aus einem früheren Mietvertrag), nicht verfügbar ist, wird Komo sich nach besten Kräften bemühen, dem Kunden eine geeignete Alternative anzubieten. Wenn Komo keine geeignete Alternative anbieten kann, hat der Kunde Anspruch auf eine vollständige Rückerstattung aller an Komo gezahlten Gelder abzüglich aller Kosten, die Komo im Zusammenhang mit dieser Buchung entstanden sind.
  • Bei vorzeitiger Rückgabe, verspäteter Abholung, Nichterscheinen oder Meinungsänderung erfolgt keine Rückerstattung.